Rauchmelder Test – Der Testsieger 2013

Alles rund um den Rauchmelder Test

Rauchmelder Test – Zigarette oder Prüfspray?

Rauchmelder Test – So prüft man, ob der Rauchmelder wirklich funktioniert

Was bringt der beste Rauchmelder, wenn er nicht zuverlässig funktioniert. Für einen Rauchmelder Test gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Rauchmelder sollten regelmäßig auf ihre Funktion getestet werden. Die meisten Rauchmelder verfügen über einen Alarmknopf für Testzwecke. Wenn man diesen Knopf für ca. 3 Sekunden gedrückt hält, wird ein Probealarm im Rauchmelder ausgelöst. Dieser regelmässige Check ist lebenswichtig.

Das Problem an der Sache: Das Drücken eines Testknopfes löst lediglich per Schalter die eingebaute Elektronik aus. Insofern zeigt sich, ob der akustische Alarmgeber einwandfrei funktioniert. Die Messkammer, welche eindringenden Rauch erkennen soll (und muss) bleibt bei diesen Tests allerdings unberührt. Deshalb muss man für einen effektiven Rauchmelder Test anders vorgehen.

Rauchmelder Test – Besser ohne Qualm

Rauchmelder Test besser ohne ZigarettenDie meisten Rauchmelder, welche in Wohnungen und Privathäusern eingesetzt werden, funktionieren nach dem Streulichtprinzip. Das bedeutet: In einer offenen Meßkammer wird in einem regelmäßigen Intervall ein Lichtstrahl erzeugt. Oftmals werdendazu Infrarotdioden verwendet. Das erzeugte Licht strahlt jedoch nicht direkt auf einen Empfänger.

Wenn allerdings Rauch in die Meßkammer eindringt, reflektiert das Licht aufgrund der Rauchpartikel in verschiedene Richtungen. Dadurch gelangt ein Teil des nunmehr gestreuten Lichtstrahls auf das Empfängermodul. Dieses Signal wird beim Empfänger verstärkt und löst den rettenden Alarm aus.

Um einen Rauchmelder Test durchzuführen, muss man also die Streuung des Lichtstrahls künstlich herbeiführen. Als altes Hausmittel gilt immer noch der Zigaretten-Test. Dazu wird der Rauch einer brennenden Zigarette (“paffen”) direkt in den Melder gehaucht. Mit diesem Experiment kann man zwar Brandrauch simulieren, allerdings mit negativen Folgen für den Rauchmelder.

Warum Zigaretten für einen Rauchmelder Test wenig sinnvoll sind

Zigarettenrauch löst zwar den Rauchmelder-Alarm zuverlässig aus, jedoch führen die im Zigarettenrauch enthaltenen Rauchpartikel dazu, dass sich das Empfängermodul mit den klebrigen Rauchpartikeln zusetzt. Was erst einmal an Partikeln in den Melder gelangt, verbleibt dort häufig auf ewig. Eine wirklich zuverlässige Auslösung des Rauchmelders ist dadurch auf Dauer nicht mehr gewährleistet. Deshalb sollten in Raucherhaushalten die Melder regelmäßig ausgetauscht werden. FAZIT: Rauchmelder nie mit Zigarettenrauch testen. Übrigens: Auch Küchendämpfe und Staub setzen die Rauchmelder auf Dauer zu!

Manche ältere Rauchmelder (9200er-Prozessanalogmelder) reagieren sowieso relativ träge oder auch gar nicht auf Zigarettenrauch. Dies könnte an der Auslegung dieser Empfänger auf dunkle Rauchgase (Zigarettenrauch = hell) liegen.

Rauchmelder Test immer nur mit mit Prüfaerosol

Den “Smoker-Test” mit Zigaretten sollte man insofern getrost vergessen. Wesentlich besser für einen Rauchmelder Test sind speziell für diese Tests entwickelte und zugelassene Prüfaerosole (Prüfspray). Damit kann man beliebige Rauchmelder testen.

Für einen Rauchmelder Test wird mit dem Prüfspray Brandrauch simuliert. Dazu sprüht man das Prüfspray für ca. 1 bis 2 Sekunden direkt von unten aus einem Abstand von ca. 30 cm in den Melder. Nachdem sich das Spray in der Messkammer ausgebreitet hat, sollte je nach Melder innerhalb von ca. 5 Sekunden der Alarm ausgelöst werden. Dieser Vorgang ist kinderleicht und geht extrem schnell. Mit einem Prüfspray kann man somit innerhalb weniger Minuten sämtliche Melder im ganzen Haus testen. Danach schläft man wieder doppelt so gut.

Je nach Anbieter reichen die Sprays für bis zu 30 Testvorgänge. Die speziell entwickelten Sprays für einen Rauchmelder Test entalten in der Regel keine feuergefährlichen Inhaltsstoffe und ebenso keine CFC’s, kein Silicon und keine Phthalsäureester. Es empfiehlt sich, die Rauchmelder nach einem Test kurz zu belüften. Mit Magnetlink-Befestigungen geht dies besonders bequem.

Hier klicken für mehr Informationen zum Rauchmelder Test

Written by Thomas Orthey

September 22nd, 2012 at 7:58 am

Posted in Allgemein