Rauchmelder Test – Der Testsieger 2013

Alles rund um den Rauchmelder Test

Rauchmelder Test der Feuerwehr Soest

Rauchmelder Test der Feuerwehr Soest

Die Feuerwehr Soest unterzog 18 Rauchmelder einem Rauchmelder Test.
Die Ergebnisse überraschten: Gute Qualität muss nicht teuer sein!

Rauchmelder TestIm Rauchmelder Test der Brandexperten belegten günstige Geräte Spitzenplätze und übertrumpften sogar wesentlich teurere Fabrikate.

Erstaunlicherweise stellte sich heraus, dass gerade die preisgünstigen Rauchmelder die besten Eigenschaften haben. Wesentlich teurere Geräte erreichten noch nicht einmal die festgesetzte Mindestlautstärke von 85 Dezibel.

Was der Rauchmelder Test der Feuerwehr zeigte

Schlagzeilen über tragische Ereignisse sind keine Seltenheit. Immer wieder sterben Kinder und Erwachsene aufgrund von Rauchgasvergiftungen. Offizielle Zahlen sprechen von mehr als 600 Opfern pro Jahr – alleine in Deutschland. Die meisten Menschen sterben allerdings nicht durch Feuer, sondern durch den Rauch.

Ein Rauchmelder entscheidet über Leben und Tod. Worauf man beim Kauf achten muss, zeigt ein Rauchmelder Test. Die womöglich wichtigste Erkenntnis: Rauch ist gefährlicher Feuer! Nicht nur erfahrene Feuerwehrmänner wissen: Brandrauch ist schneller und in der Konsequenz tödlicher als die Flammen. Das belegen die Statistiken, denn fast 80 bis 90 Prozent der Brandopfer sterben nicht durch Flammen, sondern durch den giftigen Rauch.

Ein Rauchmelder Test zeigt die Gefährlichkeit von Brandrauch

Nach einem Brand bleibt heute mehr als Schutt und Asche. In unseren Möbeln, Lacken, Farben und technischen Geräten finden sich immer mehr Kunststoffe. Brandreste sind deshalb häufig nur noch Sondermüll. Unter anderem können regelmäßig folgende Gift- und Gefahrstoffe nachgewiesen werden:

  • Kohlenmonoxid (sehr giftig, geruchlos, unsichtbar)
  • Blausäure (1–2 mg pro kg Körpergewicht sind bereits tödlich)
  • Chlorwasserstoff ( wird bei Kontakt mit Wasser zu Salzsäure)
  • Nitrose Gase (werden zu Salpetersäure)
  • Ammoniak (wirkt bei erhöhter Dosis nach einer halben Stunde/Stunde tödlich )

Vorsicht! Entgegen vielfältiger Annahmen können weder Menschen noch Tiere (auch Hunde) Brandgase im Schlaf wahrnehmen. Viele Menschen bezahlen diesen fatalen Irrtum mit ihrem Leben. Ein Rauchmelder “riecht” 24 Stunden am Tag – 365 Tage im Jahr – und schläft nie. Qualitätsrauchmelder müssen nach DIN EN 14604 (Deutsche Industrienorm für Rauchmelder) geprüft und zugelassen sein.

Rauchmelder Test – So werden Rauchmelder richtig installiert

Die meisten Rauchmelder am Markt lassen sich auch von handwerklichen Laien installieren. In der Regel liegen dem Rauchmelder Schrauben und Dübel bei. Wer es noch einfacher möchte, sollte auf Magnetlink-Befestigungen zurück greifen. Dann funktioniert die Installation auch mit zwei linken Händen kinderleicht.

Rauch steigt nach oben. Deshalb sollten Rauchmelder immer an der Zimmerdecke befestigt werden. Optimal in der Mitte des Raumes, mindestens einen halben Meter von den Wänden entfernt. Ein Rauchmelder Test zeigt: Rauchmelder müssen immer waagrecht (nicht hochkant) angebracht werden. Dies gilt auch für Dachschrägen.Hier klicken für mehr Infos zur Hauptseite von Rauchmelder Test

 

Written by Thomas Orthey

September 20th, 2012 at 6:50 pm

Posted in Allgemein